Das Erwachen der Menschen ist mein Antrieb

 

In meiner über 10 jährigen Arbeitszeit als Maschinenbau Ingenieurin spürte ich mir fehlte etwas.

 

Ich war 33 Jahre alt, war als Frau in einem Männerberuf anerkannt, ich hatte es geschafft, aber mir fehlte der direkte Bezug zu Menschen.

 

 

Zu ungefähr der gleichen Zeit wohnte eine Freundin bei mir in der Wohnung. Sie war krebskrank und am Ende ihres Lebens wollte sie nicht ins Krankenhaus. So haben wir, eine Ärztin, mehrere Freunde und ich, sie bei mir zu Hause bis zu ihrem Tod gepflegt. Dies war eine intensive und lehrreiche Zeit für mich.

Ich war verwirrt mein rationales Denken als Ingenieurin funktionierte nicht mehr so gut. Ungewohnte Gefühle kamen hoch. Ich war in einer Lebenskrise mit Depression.

 

Ich holte mir Hilfe mit einer Gesprächstherapie.

 

Durch sie fand ich meinen Mut und meine kindliche Neugier wieder.

 

Ich wollte mehr über meinen Körper und über Berührung wissen.

 

So machte ich eine Ausbildung in Klassischer Massage im „Weg der Mitte“. 

 

Während dieser Ausbildung lernte ich nicht nur die Kunst der Berührung kennen, sondern unter anderem auch andere Körpertherapien wie Rolfing, Techniken der Entspannung, Yoga und Meditation.

 

 

Es öffnete sich für mich eine Tür zu einer ganz neuen anderen Welt.

Dann 1991 lernte ich Rohi kennen. Sie kam mit einer ganz neuen Körpertherapie aus Amerika wieder.

 

 

Die Craniosacral Therapie

 

Freunde sagten mir es wäre eine sehr sanfte Therapie und ich wurde hellhörig. Den ich merkte schon beim massiert werden und auch beim Massieren, daß ich für mich viel tiefer entspannte und auch bei meinen Klienten hatte ich oft mehr Erfolg, wenn meine Berührungen sanft war.

 

 

So habe ich mir 2 Jahre Craniosacral Therapie bei Rohi gegönnt. Welch eine wundervolle Erfahrung. In dieser tiefen Entspannung tauchten schon in der ersten Sitzung Bilder von mir als Baby auf mit samt meinen Gefühlen. Liebevoll begleitet Rohi mich mit Fragen und Lösungsansätzen durch meine innere Reise.

 

Die Behandlungzeit war immer gleich ungefähr 90 Minuten lang  aber das was ich in jeder einzelnen Behandlung innerlich wahr nahm, war immer anders.

 

Es gab Tage an denen ich einfach diese sanfte Berührung genoss, und es gab Tage da tauchten die unterschiedlichsten Bilder an den unterschiedlichsten Körperteilen auf und wollten wahrgenommen und beachtet werden. Wie vielfältig und reich war doch die innere Sprache meines Körpers. Mit der Zeit baute sich eine innere Stabilität auf und mein ganzer Körper wurde durchlässiger, feinfühliger und lebendiger.

 

Heute als Therapeutin arbeitend, weiß ich, daß alte Unfälle, Operationen,Traumata, Emotionale Störungen und Verletzungen, auch die aus der Kindheit, sehr gut als Energieblockaden, über den Cranio-Sacralen- Rythmus ertasten kann. 

 

Dies alles reichte mir aber noch nicht. ich wollte mehr über Körper und Energien erfahren. 

 

So kam REIKI in mein Leben.

 

Ich ließ mich in den I. Grad einweihen.

Behandelte mich zuallererst erstmal selbst und macht so meine Experimente mit mir.

Was unter anderem zur Folge hat, daß ich seit dieser Zeit nicht mehr meine alljährliche Mandelentzündung habe. Mit viel Geduld und REIKI ist sie verschwunden.

 

Darauf folgend ließ ich mich innerhalb von 6 Jahren in alle drei Grade einweihen und erhielt zum Abschluss den Lehrergrad.

 

Heilpraktikerin

Klassische Massage

Craniosacrale Integration

REIKI-Lehrerin

Bioenergie Therapeutin

 

Aber vor allem ist es das Leben und meine 18-jährigen Arbeit mit Klienten, durch die ich immer wieder neue Erfahrungen sammeln und weitergeben kann.